Organisation

Der ETO Einkauf beschafft Produktions- und Gemeinkostenmaterialien, Investitionen und Dienstleistungen.

Der Einkauf von Produktionsmaterialien ist nach Warengruppen strukturiert und wird dezentral durch die eigenständig operierenden ETO-Standorte durchgeführt. Die Aufgabe der dezentralen Einkaufsorganisation ist die Sicherstellung des stetigen Materialflusses durch qualitätsgerechte und kostenoptimale Beschaffung aus freigegebenen Bezugsquellen.

Innerhalb der Gruppenstruktur sind die Aufgaben und Verantwortlichkeiten der dezentralen Einkäufer über das Commodity- und Lead Buyer-Konzept abgestimmt.

Das Commodity- und Lead Buyer-Konzept sichert die gruppenweite, strategische Ausrichtung in den ausgewählten Materialgruppen, insbesondere die Synergiennutzung unter den einzelnen ETO-Standorten.

In den ETO-Entwicklungsstandorten steht dem Lieferanten ein Projekteinkäufer zur Seite, der während der Entwicklungsphase als zentraler Ansprechpartner den Lieferanten bis zum Serienanlauf begleitet.